Eltern sind gefragt in der Villa Rosa!

Eine vertrauensvolle, gute Zusammenarbeit zwischen den Eltern und dem Kinderhaus ist die unverzichtbare Basis einer qualitativ hochwertigen, pädagogischen Arbeit.

In der familienergänzenden Arbeit werden die Kompetenzen der pädagogischen Fachkräfte sowie die Kompetenzen der Eltern in die pädagogische Arbeit mit einbezogen, so dass eine optimale Koordination der beiden Lebenswelten des Kindes möglich wird.

Wir legen Wert auf eine gute Erziehungs-und Bildungspartnerschaft mit den Familien. Grundlagen der Familienarbeit sind für uns:

    Regelmäßiger Austausch und konstruktive Kommunikation
    Gegenseitige Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung
    Transparenz der pädagogischen Arbeit

Die verschiedenen Formen der Familienarbeit sollen Eltern die Möglichkeit geben, Einsicht in die pädagogische Arbeit zu erhalten.

Anmeldungsgespräch

Der erste Kontakt zwischen Kinderhaus und den Eltern ist das persönliche Anmeldegespräch mit der Kinderhausleitung.
Den Eltern wird dabei die pädagogische Arbeit des Kinderhauses vorgestellt, organisatorische Belange angesprochen, Fragen der Eltern geklärt und die Räumlichkeiten gezeigt.
Bei diesem Gespräch erhalten die Eltern einen ersten Einblick in die Arbeit des Kinderhauses.

Aufnahmegespräch

Zu Beginn der Eingewöhnungsphase findet ein ausführliches Gespräch zwischen den Eltern und der zuständigen pädagogischen Fachkfraft statt. In diesem Gespräch werden detailliert Informationen zur Betreuung, Förderung und Pflege des Kindes eingeholt, die häuslichen Gewohnheiten abgefragt, offene Fragen geklärt und über das Eingewöhnungskonzept informiert.

Eingewöhnung

Die Aufnahme der Kinder erfolgt nach den Prinzipien des Berliner Modells. In diesem Modell liegt die Betonung auf einem sanften Einstieg, auf dem allmählichen Rückzug der Eltern und auf dem individuellen Vorgehen je nach Einzelsituation. Die Eltern werden von uns in dem Ablöseprozess individuell und bedürfnisorientiert unterstützt und beraten.
Tür und Angelgespräche beim Bringen und Abholen der Kinder
In diesem Gespräch besteht die Möglichkeit, täglich gegenseitige Informationen und Begebenheiten des Alltags sowie sich über besondere Vorkommnisse auszutauschen.
Dies ist sowohl für uns als auch für die Eltern wichtig, um individuell auf ihr Kind eingehen zu können.

Entwicklungsgespräche

Wir tauschen uns in der vertrauensvollen Atmosphäre eines Elterngesprächs über die Entwicklungsschritte Ihres Kindes aus.
In der Regel findet halbjährlich ein Elterngespräch statt.

Elternabend

Elternabende ermöglichen eine breitgestreute Information an alle Eltern über aktuelle Themen sowie den Austausch untereinander.
Es wird ein Gesamtelternabend für alle Altersgruppen und altersgruppen oder interessenspezifische Elternnachmittage angeboten.

Elternbeirat

Der Elternbeirat ist ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Elternhaus und dem Kinderhaus.
Er hat zur Aufgabe die Zusammenarbeit zu fördern, Wünsche und Anregungen entgegen zu nehmen und dem Träger oder der Leitung der Einrichtung zu unterbreiten.

Elternveranstaltungen

Elternkind-Aktionen, Elternworkshops, die gemeinsame Gartenaktion oder Feste sind dafür da, dass Eltern gemeinsam mit Kindern, dem Kinderhausteam und anderen Eltern das Kinderhaus als Gemeinschaft erleben können.

Aushänge/ Villa Rosa Haus

Informationen über Alltagsaktivitäten, Projekte und gruppeninterne Belange hängen für alle Eltern im Eingangsbereich aus.
Elternbriefe/ Projektbriefe

Wichtige Informationen oder Einladungen werden an alle Eltern in Form eines Elternbriefes weitergegeben. Informationen zu laufenden pädagogischen Projekte erhalten die Eltern in schriftlicher Form.

 

 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren