„Ich habe festgestellt, dass ich Dinge mit Farben und Formen ausdrücken kann, wie ich es auf keine andere Art könnte, Dinge, für die ich keine Worte habe.“

Ein grundlegendes Bedürfnis in uns Menschen ist es, Spuren zu hinterlassen.
Diesem Bedürfnis geht kein Mensch so unbefangen nach, wie es ein Kind tut.
Im Schnee läuft es immer da, wo noch niemand gegangen ist.
Nur ein Strich auf einem Papier oder an der Wand oder der Abdruck der eigenen Hand.
Das Bedürfnis, Spuren zu hinterlassen, ist der Anfang der künstlerischen Ausdrucksfähigkeit bei Kindern.
Und da setzt die Arbeit im Kinderhaus an. Aus den Spuren werden Striche, Punkte, Linien, Flächen. Nach und nach entstehen ein Bild und dazu eine Geschichte.
In der Werkstatt werden verschiedene Angebote gestaltet. Wichtig ist uns beim Experimentieren mit neuem Malwerkzeug und Materialien den achtsamen Umgang damit weiterzugeben. Ob Klein-, Kindergarten- oder Schulkind- in der anregungsreichen Atmosphäre der Werkstatt laden Staffeleien, Werkbank, Papiere aller Art in allen Größen, die unterschiedlichsten Farbpaletten, Schwämme, Spachtel, Sprühflaschen zum kreativen Tun ein.

      

 

 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren